Ergebnisse


Im Juli 2014 ist ein erstes Simulationsmodell erfolgreich getestet worden. Die in diesem Modell integrierten Verwerfungszonen sind mit einem sehr geringen Leitfähigkeitskoeffizienten von 10^{-11} m/s versehen. Am südwestlichen Rand des Simulationsgebietes wurde eine Zuflussrandbedingung, am nordöstlichen Rand eine Abflussrandbedingung gesetzt. Die Simulationsergebnisse entsprachen den Erwartungen.

TM-Modell-01-Results-02-scaled

Ergebnisse Testmodell: Verwerfungen (grün dargestellt), Äquipotentialflächen des hydraulischen Drucks eingefärbt entsprechend der stratigraphischen Schicht, Stromlinien des Grundwassers eingefärbt entsprechend der Geschwindigkeit (Quelle: Thomas Fischer, Department Umweltinformatik, Helmholtz Zentrum für Umweltforschung)


Mit dem vorliegenden Simulationsmodell ergibt sich nun die große Chance, Hypothesen anderer Einzelprojekte durch entsprechende Parametrisierung zu prüfen sowie das Simulationsmodell selbst stetig zu verbessern.