EP1 - Integriertes Geophysikalisches Modell


Arbeitsziele


Geophysikalische Untersuchungen sind zur Klärung der Struktur des Thüringer Beckens und zur Entwicklung des integrativen dreidimensionalen (3D) Modells des Untergrundes notwendig. Dabei sind zunächst umfangreich vorhandene geophysikalische Daten (Seismik, Gravimetrie, Magnetik, Bohrlochmessungen) zu sichten und in ein konsistentes Modell einzubringen. Die nächsten Schritte sind gezielte ergänzende Messungen zur Klärung offener Fragen, hochauflösende seismische Untersuchungen, Deformations-Beobachtungen und interpretative numerische Modellierungen zur Massenverteilung sowie der Entwicklung und des 3D-Spannungszustan­des des Thüringer Beckens.


Mitarbeiter

Prof. Dr. Florian Bleibinhaus

Dr. habil. Ilya Prutkin

Dr. Martin Krause