INFLUINS auf der Hannovermesse 2014


Zeitraum: 07.04.2014 09:00 - 11.04.2014 18:00 Uhr

Erfolgreiche INFLUINS-Forschungsbohrung 2013 - Erkenntnisse aus 1.179 Metern Tiefe zur Fluiddynamik in Sedimentbecken

Am Fallbeispiel des Thüringer Beckens untersucht das interdiziplinäre BMBF-Verbundprojekt INFLUINS die gekoppelte Dynamik oberflächennaher und tiefer Fluid- und Stoffströme in Sedimentbecken. Ziel ist es, das Thüringer Becken als modellhaftes Beispiel eines Sedimentbeckens vollständig zu erfassen und zu charakterisieren. Hierzu arbeiten Wissenschaftler/-innen der FSU Jena und anderer Forschungseinrichtungen zusammen. Der innovative Schwerpunkt von INFLUINS ist die Entwicklung eines führenden Standortes für Forschung und Entwicklung auf den Gebieten Geowissenschaften und Geotechnik in Thüringen.

Unser wichtigstes Vorhaben war 2013 das Abteufen einer Forschungsbohrung mit einer Endteufe von 1.179 Metern im Thüringer Becken. Dabei wurden umfangreiche geophysikalische Messungen durchgeführt sowie Bohrkerne aus verschiedenen Tiefen gewonnen. Die gewonnenen Daten liefern neue Erkenntnisse, z.B. zum Fluidfluss und zum Temperaturverlauf in der Tiefe.

weitere Informationen